Lade Veranstaltungen

Vortragstitel: „Sehnsucht nach dem Himmel – C.S. Lewis und die Erfahrung der Freude“

Referent: Dr. Norbert Feinendegen, freier Autor und Referent in der Erwachsenenbildung, Bonn

—–
Zum Vortrag:

Der Vortrag nimmt eine Erfahrung des Oxforder Literaturwissenschaftlers C. S. Lewis zum Ausgangspunkt, unseren eigenen Erfahrungen, der Sehnsucht nachzuspüren und sie christlich zu deuten.

Es ist in den vergangenen Jahren recht still geworden um den Himmel, so scheint es. Für vergangene Genera­tionen von Christen war die Frage nach dem Jenseits die zentrale Frage ihres Lebens: Sie lebten durchweg in der Spannung zwischen der Furcht vor der ewigen Verdammnis und der Hoffnung auf die himmlische Seligkeit.

Heute hingegen glauben die meisten Christen so sehr an einen „lieben“ Gott, dass sie die Angst vor der Hölle weitgehend abgelegt haben. Zudem erleben wir zurzeit eine enorme Säkularisierung der Heilserwartungen. Es geht zwar nach wie vor um die Zukunft, aber immer mehr um unsere irdische Zukunft: ihre Bedrohung (z.B. durch den Klimawandel) ist so real, dass auch viele Christen ihre Aufgabe zunehmend darin sehen, sich in diesem Kampf zu engagieren. Die gläubige Erwartung des ewigen Heils in der Gemeinschaft mit Gott scheint damit in weite Ferne gerückt.

Ist das Thema „Himmel“ damit abgehakt? Gewiss nicht, zumindest hat sich die christliche Lehre in diesem Punkt nicht geändert. Was aber sagt uns diese Lehre dann noch? Wenn sie uns noch etwas sagen soll, dann sollte es möglich sein, aufzuzeigen, dass wir Menschen im Innersten auf die Vereinigung mit Gott ausgerichtet sind, dass sich in ihr unser tiefstes Sehnen und Verlangen als Menschen erfüllt.

Um dies zu zeigen, knüpft der Vortrag an einer Erfahrung des Oxforder Literaturwissenschaftlers und Schriftstellers C. S. Lewis (1898-1963) an. Anglikanisch getauft, hatte dieser als Jugendlicher die Reste seines einstigen Kinderglaubens abgetan und war Atheist geworden. Erst über einen langen Weg des philosophischen Nachdenkens fand Lewis Ende 1931 zum christlichen Glauben zurück. Auf diesem Weg der Rückkehr zum Glauben spielte eine spezielle, immer wiederkehrende Art von Erfahrung eine besondere Rolle, und diese Erfahrung hatte auch großen Einfluss auf Lewis’ späteres Bild vom Himmel.

Der Vortrag stellt diese Erfahrung vor, fragt nach ähnlichen Erfahrungen bei uns selbst und stellt die Schlussfolgerungen vor, die Lewis aus dieser Erfahrung für sein Bild vom Himmel zog.

 

Zum Referenten:

Dr. Norbert Feinendegen, Bonn (geboren 1968 in Krefeld), Studium der Philosophie und Theologie in Aachen und Bonn (1. Staatsexamen); Promotion in Systematischer Theologie „Denk-Weg zu Christus. C. S. Lewis als kritischer Denker der Moderne“ (Pustet, 2008)

2000-2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Uni Bonn:

– Studienberatung und Prüfungsangelegenheiten,

– Moraltheologisches Seminar (Forschung, Lehrveranstaltungen, wiss. Publikationen zu Themen wie Hospiz/Spiritualität am Lebensende; Hirntod/Organspende)

Tätigkeiten im Bildungsbereich: 1992-2005 Mitwirkung in der Bildungsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen; seit 2008 freier Mitarbeiter im Kath. Bildungswerk Köln (Themen: Glaube-Vernunft, Atheismus, Ethik, Leben und Denken von J. Ratzinger/Benedikt XVI. und II. Vatikanum; Lektürekurse im Domforum Köln, Führungen in Papst-Ausstellungen etc.)

Gegenwärtige Tätigkeit: Freier Autor und Referent in der Erwachsenenbildung; international anerkannter Experte für C. S. Lewis: Herausgabe unveröffentlichter Originaldokumente, Übersetzung (C. S. Lewis, „Durchblicke: Texte zu Fragen über Glauben, Kultur und Literatur“, fontis 2019); Abschluss einer umfassenden englischen Publikation zu Lewis’ christlicher Philosophie

—–
Anmeldung und Kosten
Die Teilnahme für Mitglieder der Academie Kloster Eberbach ist kostenlos. Nicht-Mitglieder zahlen 5,- € Eintritt vor Ort. Bitte melden Sie sich über untenstehenden Link an.
—–
Ablauf
Die Vorträge im Rahmen der Eberbacher Impulse beginnen um 19.00 Uhr und dauern ca. 1 Stunde. Anschließend gibt es die Möglichkeit zur Begegnung.
Vor den Vorträgen findet bei den Eberbacher Impulsen um 18.30 Uhr eine Schweige-Meditation statt, ab 18.00 Uhr gibt es ein Vorgespräch zur Praxis der Meditation für Neueinsteiger oder generell an der Schweigemeditation Interessierte.
—–
Anfahrt
Der Veranstaltungsraum ist in der Regel der Bibliothekssaal. Der Weg zum Veranstaltungsort ist vom Innenhof des Klosters aus beschildert. Die Anfahrt zum Innenhof finden Sie hier.
—–