Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Vortragsthema: „Psychische Erkrankungen des Menschen – Urteile, Einteilungsgesichtspunkte, Therapiemöglichkeiten“
Referent: Dr. Peter Conzen, Diplom-Psychologe, Caritas-Familienberatung, Bonn
—–
Zum Vortrag
Immer häufiger sehen sich Berater und Psychotherapeuten heute Menschen gegenüber, in es zunehmend schwerfällt, Ordnung und Orientierung in Ihrem Leben zu finden, die sich den allgegenwärtigen Forderungen zu Konkurrenz, Beschleunigung, Flexibilität und Selbstoptimierung nicht mehr gewachsen fühlen. Immer häufiger verschwimmen in den Identitätsproblemen des „erschöpften Selbst“ (Alain Ehrenberg) klassische psychiatrische Krankheitsbilder mit diffusen Gefühlen von Selbstzweifeln, Einsamkeit, Ohnmacht, Scham, Zweifel und Wut. Der Vortrag will die wichtigsten psychischen Störungsbilder des Menschen, Neurosen, Borderline-Störungen, narzisstische Störungen und Psychosen in ihren typischen Erscheinungsbildern und Symptomen aufzeigen, Hypothesen zu deren Entstehung ebenso wie unterschiedliche Methoden des psychotherapeutischen Umgangs damit erläutern, ohne dabei in eine pathologisierende, defizitorientierte Sichtweise zu verfallen. Seelische Krisen, innere Konflikthaftigkeit, depressive Verstimmungen gehören seit jeher zur Natur des Menschen, können in manchen Fällen auch Anstoß zu Weiterentwicklung und Reifung sein.
Zum Referenten
Dr. Peter Conzen

Foto: Matthias Kehrein

Dr. Peter Conzen, Diplom-Psychologe, psychologischer Psychotherapeut; seit 1985 Mitarbeiter in der Beratungsstelle für Eltern, Jugendliche und Kinder des Caritasverbandes für die Stadt Bonn, seit 2005 deren Leiter; Ausbildungen in der Psychodramatherapie, in psychoanalytisch-systemischer Familientherapie sowie in Methoden der psychoanalytischen Kurzberatung; Veröffentlichungen zu Leben und Werk des Psychoanalytikers Erik Homburger Erikson, zur psychoanalytischen Entwicklungspsychologie, zur Entstehung fanatischer Persönlichkeitsveränderungen sowie zur Identitätstheorie; letzte Buchveröffentlichung: Die bedrängte Seele. Identitätsprobleme in Zeiten der Verunsicherung, Stuttgart 2017 (Kohlhammer).

—–
Anmeldung und Kosten
Die Teilnahme für Mitglieder der Academie Kloster Eberbach ist kostenlos. Nicht-Mitglieder zahlen 5,- € Eintritt vor Ort. Bitte melden Sie sich über untenstehenden Link an.
—–
Ablauf
Die Vorträge im Rahmen der Eberbacher Impulse beginnen um 19.00 Uhr und dauern ca. 1 Stunde. Anschließend gibt es die Möglichkeit zur Begegnung.
Vor den Vorträgen findet bei den Eberbacher Impulsen um 18.30 Uhr eine Schweige-Meditation statt, ab 18.00 Uhr gibt es ein Vorgespräch zur Praxis der Meditation für Neueinsteiger oder generell an der Schweigemeditation Interessierte.
—–
Anfahrt
Der Veranstaltungsraum ist in der Regel der Bibliothekssaal. Der Weg zum Veranstaltungsort ist vom Innenhof des Klosters aus beschildert. Die Anfahrt zum Innenhof finden Sie hier.
—–